Die Wahrheit über die Spezies Ex-Freund

Jeder kennt sie, und fast jeder wird von dieser Art Parasit geplagt. Flüchten? Gegenmittel? Davon gibt es leider nur wenige, die ihre Wirkung nicht verfehlen.

Zu erst muss man diese Art Ex-Freund, um die es heute geht, eingrenzen, denn es gibt tausende von Ex-Freund-Rassen. Jetzt beschäftigen wir uns mit dem Asi-Ex, bei dieser Art sind die ersten Symptome, die sich beim weiblichen Part, also uns Mädels, zeigen unter anderem: Blindheit, den Drang, dem Objekt die Welt zu Füßen zu legen und “Löwenitis”, das heißt, man verteidigt die Krankheit, ohne Rücksicht auf Verluste. Dabei können Freundschaften und Familienverhältnisse kaputt gehen oder zumindest sehr drunter leiden. Doch die Infizierte merkt dies nicht, weil der Virus auch noch die “Roserote-Brille” hervorruft. Das nutzt der Virus um das Opfer zu blenden, sich selbst als toll darzustellen und sie sann zu hintergehen und einzudrängen, Kontrolle steht ab da an der Tagesordnung. Die Kranke, merkt weiterhin nichts davon, dank der “Rosaroten-Brille” hat der Asi-Ex, der zu diesem Zeitpunkt erstmal nur den Asi darstellt, freie Verfügung mit dem Leben der Infizierten, nebenbei stckt er auch noch andere an, wovon diese aber nicht wissen.

Wenn dann endlich der Augenblick der absoluten Erkenntnis ihrerseits über das Ausmaß der Krankheit kommt, ist die Situation schon so verfahren, dass der Virus selbst nach einer “Es-ist-jetzt-endgültig-Schluss-mit-uns-Behandlung” nicht geht und jetzt in das Stadium des Asi-Ex tritt. Jetzt macht er das Leben der Infizierten erst recht zu Hölle, das schlimme daran ist, jetzt erlbet sie dies bewusst mit. Nun kommen die akuten Symptome wie. Schlaflosigkeit wegen seinem Telefonterror etc. Wie wird man den Asi-Ex wieder los? Das fragen sich viele. In seltenen Fällen kommt es dazu, dass der Virus die Angriffsfläche verliert und damit auch sein Interesse enorm nachlässt. Tja, dies wünschen sich viele Infizierte, doch das ist nur die Ausnahme. Das beste Gegenmittel ist seine Angriffe zu eigenem Nutzen zu bringen. Wenn also wegen ihm die Polizei vor der Tür der Geschädigten steht, einfach den netten Polizist mit weiblichem Charme betören, sodass er sich gegen den Virus stellt und der Infizierten versichert, dass sie sicher vor einer Neuansteckung ist.

Die beste Methode wäre aber, den Asi-Ex gar nicht erst an sich ran lassen, somit bleiben auch alle Nebenwirkungen aus.