Konzert mit Folgen

Sie wusste,dass sie etwas ändern musste,als die Fäuste der fünf Jungen mal wieder auf sie einschlugen.Katie versuchte ihr Gesicht mit ihrem Armen zu schützen,doch manche Schläge drangen selbst dadurch und trafen sie mitten ins Gesicht...Sie wartete,bis die Jungs wieder verschwanden,richtete sich auf und lief den Rest des Weges von der Schule nach Haus.Zum Glück war ihre Mutter nicht da und ihr Vater bei der Arbeit. Sie sah einen Umzugswagen beim Nachbarhaus, aber beachtete ihn nicht.Katie schlich ins Haus und verschwand schnell ins Badezimmer.Sie schaute in den Spiegel,obwohl sie 15 war sah sie älter aus.Naja,sie wusch sich das Blut aus dem Gesicht und schaute nach,wo sie überall blaue Flecken und Abschürfungen hatte."Diesmal ist es nicht so schlimm wie letzte Woche...",dachte sie...Sie ging aus dem Badezimmer in die Küche und sah einen Zettel auf dem Tisch von ihrer Mutter.Sie las ihn laut vor:"Hallo mein Schatz!Du kannst dir die Ravioli machen.Die Dose steht im Kühlschrank.Ich komme später wieder.Ich bin bei Beate Kaffeetrinken.Guten Apetitt...Mama" "Aha,da ist sie also." Katie konnte nix essen und ließ die Konservendose in Kühlschrank.Heute hatte sie sehr viele Hausaufgaben auf.Sie verschwand in ihr Zimmer,holte ihr Hausaufgabenheft heraus und merkte,dass das große Tokio Hotel-Zeichen darauf mit rotem Edding übermalt wurde..."Mist,nicht schon wieder!Ich glaube,ich sollte kein Fan mehr sein.Immer diese Schläge und sie machen alles kaputt.Das kann doch nicht so weiter gehen,aber Mama was sagen?Nein danke!Die rennt dann auch noch zu denen und macht alles nur noch schlimmer!"Sie schaute auf.Der Umzugswagen stand immer noch da."Hmm,ich dachte Mama ist bei Beate,aber die zieht da doch gerade aus,aber das Auto ist weg...Naja,sie wird ihr wohl beim Umzeihen helfen." Sie blickte auf ihr Heft,wollte und konnte aber ihre Hausaufgaben nicht machen.Sie stand auf,ging zur Tür,schaute in die braunen Augen ihrer Posterliebe Tom,hob die Hand.Sie wollte das Poster abreißen. "Du grinst mich nie wieder so blöd an.Nur wegen dir,deinem Bruder und euren zwei Kumpels mach ich diesen Bockmist hier durch!Ich hasse euch!" Aber nachdem sie das gesagt hatte,brach sie in Tränen aus.Katie konnte doch nicht sowas denken,sie entschloss sich die Poster sorgfältig abzunehmen und sie dann unter ihr Bett zu legen.Sie tat es...alle 71 Poster,die an den Wänden hingen und die anderen 257 Poster, fanden den Weg unter das Bett.Selbst die ganzen Schnipsel blieben heil.Katie bezog ihr Bett neu und versteckte ihre Tokio Hotel Kissen in Schrank."Oha,ganz schön leer hier,aber es muss sein.",dachte sie.

Plötzlich klingelte es.Katie ging zur Tür und machte ihrer Mutter auf.Diese war total happy und wedelte mit zwei Karten herum."Hier Katie,ich hab heute Mittag in den Nachrichten gesehen,dass Tokio Hotel wieder hier in Magdeburg ein Konzert geben werden.Ich bin sofort Karten kaufen gegangen.Vorsichtshalber zwei,weil Hanna kommt doch sicher mit dir." "Oh,danke!",Katie versuchte ihre unendliche Freude zu unterdrücken."Ich muss dann mal wieder nach Beate,sie zieht nach Leipzig.Bis später!" Katies Mutter verschwand wieder nach draußen.Katie hatte die Tür noch nicht einmal geschlossen,da stand Hanna vor ihr.Katie lächelte und zeigte Hanna die Karten."Ich lad dich ein.", sagte sie.Hanna nahm die Karten.Erst da sah Katie,dass Kai,Jörg,Jan,Markus und Kevin bei Hanna standen.Hanna schaute Katie endschuldigend an und zerriss beide Karten und warf sie auf den Boden."Ich muss gehn!",sagte sie und nahm die Jungs mit sich.Katie nahm die zerrissenen Karten vom Boden auf und schloss die Tür."Warum ich?Warum ausgerechnet ich?" Katie war den Tränen nahe.

Zwei Wochen später...komischerweise war Katie nichts passiert.Ihr Handy klingelte.Es war eine SMS von Hanna in der stand:Hi Mauzz!SRY wegen vorletzter Woche.Ich musste es tun.hast du Zeit?Lg Hanna Katie schrieb zurück:Hi Han.Wie?Warum musstest du denn die Karten zerreissen?Naja,ich bin kein TH Fan mehr...Also,können wir das Konzi vergessen.Bye Kat Naja,Hanna schreib erstmal nicht zurück.Also ging Katie spatzieren.Beates Haus stand jetzt leer aber das war momentan auch nicht so wichtig.Beate ist ja doch nicht nach Leipzig sondern nur in einen anderen Stadtteil gezogen,doch Katie wusste es auch nicht so genau.Ihre Mutter besuchte Beate aber weiterhin.Manchmal war Beate auch hier,bei Katies Mutter."Ring",eine SMS von Hanna. Ich habs getan damit sie dich in Ruhe lassen.Ich verletze dich einmal,dafür sie nicht mehr.Kann ich zu dir kommen,wir müssen reden... Katie lief nach Hause und auf dem Weg sah sie Hanna.Sie sagte aber nichts,weil sie sich nicht sicher war,ob die fünf Schläger nicht doch bei ihr waren.Hanna klingelte,Katie ging zu ihr und sagte:"Hi,warum müssen wir denn reden,was ist los?" Hanna antwortete:"Hi,sag ich dir lieber,wenn wir im Haus sind." Katie schloss die Tür auf.Mal wieder niemand da.Sie ging in ihr Zimmer,Hanna folgte ihr. "Oh mein Gott!Katie was hast du gemacht?",Hanna erschrak als sie Kaites Zimmer sah."Nichts,wieso?Ich hab nur den ganzen Tokio Hotel Kram weggemacht." "Ja,deswegen ja,selbst ich hab noch ein paar Poster hängen,obwohl die Jungs oft bei mir waren." "Das ist doch jetzt egal.Warum wolltest du denn mit mir reden?" "Sind wir noch Freunde?",Hanna fiel mit der Tür ins Haus. "Ich denke schon.Du warst immer meine beste Freundin,aber sauer bin ich schon noch ein bisschen." "Heißt das,dass du mich nicht mehr leiden kannst,weil ich die Karten zerrissen hab?Hier hast du neue.Vielleicht nimmst du mich ja doch mit...",Hanna gab Katie zwei neue Karten für das Tokio Hotel Konzert in Magdeburg."Aha,..." Katie wollte sich freuen,Hallo es handelte sich ja um Tokio Hotel...sie vergötterte die Band immer noch auch wenn man es ihr auf den ersten Blick nicht ansah."Ich geh erstmal.Die Karten lass ich dir hier liegen.Du kannst dich ja bei mir melden.Ich kann dir nur sagen,dass ich die Karten zerreissen musste.Ich hab das doch nur getan,damit die dich in Ruhe lassen.Du bist doch meine beste Freundin,ich will dir doch nichts Böses..." Mit den Worten ging Hanna aus Katies Zimmer und verschwand aus den Haus.Katie weinte.So konnte es doch nicht weitergehen.

Einen Monat später,Katie und Hanna verstanden sich wieder super.Es war der große Tag.Heute war das Konzert von ihren Idolen.Katie hatte bei Hanna geschlafen.Morgens um halb fünf standen die beiden auf und waren total nervös.Sie stylten sich und frühstückten ein wenig.Hannas Eltern zwangen die beiden und sie aßen auch etwas,obwohl sie es fast nicht runterbekamen.Dann ging es um sechs Uhr los.Langsam etwas zu Essen und zu Trinken einzupacken und natürlich die Digitalkamera einzupacken.Um sieben standen sie in der Schlange.Es waren noch nicht allzu viele Fans da.Nur die ganz harten Fans,aber die Stimmung war super.Mit der Zeit sammelten sich immer mehr Fans in der Schlange.

Dann war Einlass.Alles stürmte nach vorne zur Bühne.Katie und Hanna standen in der ersten Reihe.Sie waren beide total happy.Doch sie mussten noch eine Stunde warten,dann startete die Vorband.Alle gingen ganz schön ab und die Stimmung war oberhammer.Einige Mädels kippten zwar schon um,aber ihnen wurde gleich geholfen.Bei "Schrei" wollte Bill Hanna auf die Bühne holen,doch sie wollte nicht und zeigte stattdessen auf Katie.Bill schien einverstanden zu sein und Katie kam auf die Bühne.Ihre Knie zitterten.

Nach dem Konzert gingen Katie und Hanna zu dem Hotel,in dem Tokio Hotel übernachten sollten.Und tatsächlich,nach knapp einer dreiviertel Stunde trafen die Jungs von Tokio Hotel am Hotel ein.Es waren nicht viele Fans da,nur Katie,Hanna und noch ein Mädel,deshalb beschäftigten sich die Jungs auch ein bisschen intensiver mit den Fans als sonst.Es war halt nicht so ein Gekreische.Sie konnten sich wie normale Menschen unterhalten.Tom und Katie kamen ins Gespräch:"Ehm,Hi,kannst du mir ein Autogramm aufs T-Shirt schreiben?Hier ist ein Edding." "Klar", antwortete Tom "wie heißt das schöne Mädchen hier vor mir denn?" "Katie und danke.",Katie wurde rot.Sie unterhielten sich noch eine ganze Weile,bis Bill ihnen zurief:"Tom,kommst du jetzt?Wir müssen jetzt echt los!""Ja,moment noch!",sagte dieser ohne sich zu seinem Bruder umzudrehen.Er schrieb etwas auf einen Zettel und gab diesen Katie."Hier Katie.Ich denke mal das bleibt geheim bei dir.Wir sehn uns vielleicht nochmal."Er umarmte sie und ging.Katie faltete den Zettel auseinander und was hatte Tom daraufgeschrieben?Katie hatte Tränen in den Augen.Es war Toms Handynummer und seine E-Mail Adresse.Sollte sie ihm schreiben so lange er noch in Magdeburg war?Hanna kam auf sie zu.Katie versteckte den Zettel schnell in ihrer Jackentasche."Na,du hast dich ja gut mit deinem Tom verstanden.Da geht doch was,oder?Hast du ihm deine Nummer gegeben?" "Nee, wir haben nur geredet.Er war total nett.",antwortete Katie."OK,na dann.Man sieht sich",Hanna machte sich auf den Weg nach Hause.Katie hatte es nicht so weit wie sie.Katie war aber so geschockt,dass sie Hanna gar nicht mehr hörte.Hanna bog um die Ecke.Katie setzte sich auf die Bank und tippte Tom gleich eine SMS."Hi Tom,ich bins Katie.Sry wenn ich störe,schreib bitte zurück.Ich sitze hier unten noch auf einer Bank." Sie wartete.das Handy klingelte."Komm doch hoch.Hotelzimmer Nr.89.Bis gleich." Katie ging ins Hotel,dann zum Zimmer 89 und Klopfte.Tom machte auf.Sie ging hinein.Sie setzten sich auf das Hotelbett.Aber redeten nur.Tom wollte zwar mehr aber Katie ließ sich nur auf einen innigen Kuss ein.Sie fand ihn wundervoll,also Tom und den Kuss.Aber sie musste gehen,es war schließlich schon halb eins in der Nacht.Tom und Katie verabschiedeten sich an der Zimmertür unter anderem mit einem Kuss.Er wollte sich bei ihr melden.Sie ging Heim.Ihre Eltern schliefen schon und sie legte sich auch hin.

Einen haleben Monat,Hanna und Katie waren wieder die besten freundinnen und Katie hatte ihr Zimmer wieder auf Tokio Hotel gestylt,stand ein Wagen vor dem immer noch leerstehenden Nachbarhaus. Katie war neugierig,wer sich wohl dort die Wohnung anschauen wollte,also ging sie in ihr Zimmer und schaute aus dem Fenster,hin zum Nachbarhaus.Das Kennzeichen war "MD SK..." "SK?Nee,das bedeutet bestimmt nicht Simone Kaulitz",beruhigte katie ihre kurze Aufregung schnell wieder..."Das kann nicht sein,Bills und Toms Eltern ziehen hier sicher nicht her.Das kanns nicht geben.Soll ich Tom fragen,ob es sein kann,dass sie umziehen?",Katie schuate zu ihrem handy rüber."Nerv ich dann nicht?" Doch schon ertappte sie sich dabei,wie sie Tom eine SMS tippte. ´Mitteiling gesendet` stand auf dem Display ihres Handys.Sie wartete.das handy klingelte wenig später. "Ja wir wollten umziehen.Hast du das Auto gesehen oder wie?"katie konnte ihm nicht antworten,sie hatte kien Geld mehr auf dem Handy."Mist,aber egal!Geil,Tom zieht hierher.",übergab sie sich selbst die obergeile Nachricht.Sie schaute weiter aus dem Fenster doch das Auto fuhr weg.Katie wollte das erst mal geheimhalten,selbst Hanna sollte nichts wissen.Die würde sowieso sagen,dass Katie sich das alles einbilden würde.

Als zwei Wochen später ein großer Umzugswagen vor dem Nachbarhaus stand,als katie von der Schule nach Hause kam,gab es kein halten mehr.Sie rannte hinaus,suchte Bill,Tom oder jemanden anderes,der ihr bekannt vorkam.Sie sah niemanden.Sie schaute sich weiter um.In der hektik der Möbelpacker schien sie nicht aufzufallen.Auf einmal sah sie wieder das Auto "MD SK" "Da muss er doch sein",dachte Katie.Das Auto hielt.Eine Frau und ein Mann stiegen aus."Das müssen Gordon und Simone sein",dachte Katie.Es lief laute Musik vom Samy Deluxe.Daraus schloss katie,dass noch jemand in Auto war.

Die Musik verstummte und die Tür öffnte sich,es war Bill,der aus dem Auto stieg.Auf der anderen Seite öffnete sich die Tür ebenfalls,Tom stieg aus,sah Katie und lächelte ihr zu.Sie rannte zu ihm.Beide fielen sich in die Arme und Tom hauchte katie ins Ohr:"Für dich werde ich mir in der nächsten Zeit mehr freinehmen,Süße!" Sie küssten sich.Bill lief ins Haus und dachte nur:"Naja,wenigstens hat einer von uns die große Liebe gefunden.Ich muss wohl noch weiter suchen."Tom und Katie bekamen nichts mehr von der Hektik mit.